| HOME |

Einführung

Was ist „Gold des Weihrauchsteins“? Ein neuer, duftender Edelstein! Der Edelstein zum Träumen!

Weihrauch ist uns allen (und in allen Religionen) bekannt als Grundsubstanz für Räucherungen , die in Kirchen, Tempeln und auch zuhause verbrannt wird als Zeichen dafür, dass unsere Gebete und Wünsche emporsteigen und zum Himmel gelangen sollen.

Weihrauch: Vom Rohstoff zum Schmuckstein veredelt!

Grundstoff für unsere kleinen Kostbarkeiten ist frischer, natürlicher Weihrauch 1. Qualität , der von heutigen Weihrauchsträuchern geerntet und zu uns importiert wird.

In einem von uns weiterentwickelten Verfahren – aufbauend auf dem Grundlagenkonzept eines deutschen Wissenschaftlers – versuchen wir Abläufe der Natur nachzuempfinden.

Duftender Weihrauch als Werkstoff ist begehrt ! Doch bislang blieben frühere Versuche anderer Unternehmen in Form verschiedener Pressmethoden oder der Beimengung von künstlichen Aromen unbefriedigend und somit erfolglos.

Als mich ein Priester fragte, was eigentlich das Neue an unserem Weihrauchprodukt sei, warf ich ein Stück unseres „Weihrauchsteins“ auf etwas Holzkohle in seinem Weihrauchkessel, und im Nu füllte sich der ganze Raum mit dem Duft frischen Weihrauchs.

„Unglaublich!“, meinte der Priester, „da spürt und riecht man wirklich die Natur !“.

Der duftende Gold des Weihrauchsteins verbindet die besten Eigenschaften des Natur–Weihrauchs mit dem lege artis von heute.

Ein edler Stein , der in Farbe, der Härte von ca 2.0 Mohs und der Verarbeitung mittels Handarbeit dem Natur–Bernstein sehr ähnelt und verströmt darüber hinaus ein feines unvergleichliches Aroma !

Weihrauchstein: Sanfte Farbe, schönste Formen und hypnotischer Duft!

Ähnlichkeiten und Unterschiede zum Bernstein

Natur-Weihrauch wie Natur-Bernstein sind beide Baumharze .

Baumharze werden von Bäumen unter Mischung verschiedener Baumsäfte dazu hervorgebracht, um Wunden wie Astabrisse etc in der Rinde abzudichten und zu versiegeln, gleichzeitig aber schädlichen Bakterien abzutöten.

Weihrauch wird als Baumharz in Indien und arabischen Ländern in der heutigen Zeit geerntet, wohl aber eine Tradition bis ins Jahr 4000 v.Chr. bekannt ist.

Bernstein ist ein Baumharz, welches vor 40-55 Millionen in den Koniferenwäldern dieselbe Schutzfunktion verrichtete, jedoch in den Jahrmillionen dehydrierte, fossilierte und aushärtete.

| HOME |